Ausflüge

Ausflug Deutsch auf Mauritius

Auto

Der wohl beste Weg die Insel kennenzulernen, ist eine Ausflugstour zu machen oder buchen. Wenn Sie einen Fahrer buchen, haben Sie die Möglichkeit sich zu entspannen und sich erzählen zu lassen, wo man gerade ist und die dazugehörende Geschichte erzählen zu lassen. Gleichzeitig hat man die Möglichkeit, sich um das Schießen von Erinnerungspotos zu kümmern. Auch kennt der Fahrer evtl. ein paar Punkte, die nicht unbedingt im Führer beschrieben sind oder zumindest fehlt ein Hinweis auf die Zufahrt.

Achtung bei Google Maps. Hier habe ich schon des Öfteren Einträge gesehen, die total falsch liegen. Krassestes Beispiel, ein Hotel welches nördlich von Port Louis in der Gegend von Baie du Tombeau liegt, wurde am Südzipfel der Le Morne Halbinsel eingetragen. Manchmal gibt es auch Doppeleinträge. Leider ist gerade hier Google Maps noch nicht so ausführlich. In Rodrigues sieht es noch schlechter aus. Wenn Sie einen Ort suchen und nicht sicher sind, können Sie mich gerne kontaktieren, ich versuche es dann für Sie herauszufinden, wenn ich es noch nicht kenne.

Fährt man selbst, kann das Ganze unentspanner vorgehen, denn man muss zum Einen auf den Verkehr aufpassen, Vorfahrt wird hier nicht selten missachtet, besonders je größer und je schneller das entgegenkommende Fahrzeug ist. Zusätzlich muss man wahrscheinlich jedesmal den Reiseführer rauskramen und lesen, um was es bei den einzelnen Haltepunkte geht.

Deutschsprachige Touren

Wenn Sie deutschsprachige Touren über die Insel machen möchten, dann kommen Sie an Roman Duda nicht vorbei. Egal ob Sie ein Paar oder eine größere Reisegruppe sind, mit dem Auto, Bus, Fahrrad oder Kajak einen Ausflug machen möchten. Auch bietet er Bootsausfahrten zu den Delfinen. Unten finden Sie seine Links im Internet:
http://www.inseln-im-indischen-ozean.de/mauritius/
https://www.facebook.com/Mauritius.Deutschsprachige.Touren/