Zyklone im indischen Ozean

Hauptsächlich von Januar bis Ende März kommen diese Stürme hier im indischen Ozean vor.
Seit ich hier bin habe ich aber noch keinen wirklich gefährlichen Sturm erlebt. In dieser Zeit wurden mehr Menschenleben durch Verkehrsunfälle beendet, als durch einen Sturm. Leider haben Stürme aber die Schwesterinsel Rodrigues ein paar Male heftiger erwischt.

Verhalten während eines Sturmes

Wenn Sie in einem Hotel untergebracht sind, sollte man Ihnen dort eigentlich ausreichend Informationen bzgl. des Sturms geben. Zum Beispiel als Aushang des hiesigen Wetterdienstes an der Rezeption.

Privatunterkunft

Hier glaube ich nicht, dass jeder Vermieter Ihnen da automatisch eine Auskunft gibt. Sie können entweder ihn fragen, oder schauen evtl. besser im Internet auf der Seite des Wetterdienstes in Englisch nach. Sofern eine Sturmwarnung besteht erhalten Sie dort Informationen.
Wenn Sie eine Sturmwarnung der Klasse 3 sehen, sollten Sie das Haus nicht verlassen. Diese Warnung kann entweder wegen sehr starken Sturmböen oder heftigen Niederschlägen angesetzt werden. Normalerweise wird diese um 16 Uhr ausgesprochen und man hat dann noch 3 Stunden Zeit sich nach Hause oder in Schutz zu begeben. Danach ist es nicht mehr erlaubt eine schützende Unterkunft zu verlassen und/oder Auto zu fahren. Sollte etwas passieren, wird Ihre Versicherung mit größter Sicherheit nicht zu Ihrer Seite stehen.

Satellitenbild des Indischen Ozeans

Sturmroute (im Falle eines Sturms)